Choroi2

Musik überwindet Grenzen – Aktionstag „Inklusion“ am FILUM

Die Musikschule Filderstadt als überregional bekannter Ort musikalischer Ausbildung und Begegnung veranstaltet am Samstag, 06. April 2019 einen Aktionstag zum Thema „Inklusion“. Auf vielfältige Art und Weise unterstreicht der Aktionstag, was sich das FILUM seit je her auf die Fahnen geschrieben hat: ein gelungenes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

Höhepunkte sind ein Vortrag mit dem Titel „Mach was draus“ des Esslingers Matthias Berg, vielfach ausgezeichneter Behindertensportler, Musiker, Jurist, Referent und Buchautor, sowie ein Konzert des Leipziger Vokalensembles „Thonkunst“, das hörbar macht, wie Musik dazu beitragen kann, den Begriff „Inklusion“ mit Leben zu füllen.
Umrahmt wird der Aktionstag von den Filderstädter Karl-Schubert-Werkstätten, die ihre Arbeit in den Räumlichkeiten der Musikschule vorstellen. Im Café FILUM sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Karl-Schubert-Werkstätten für das leibliche Wohl der Gäste.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Programm
10:00 Uhr Café FILUM öffnet: Zeit zum Ankommen
11:00 Uhr Vortrag Matthias Berg, Esslingen
12:30 Uhr Mittagessen im Café FILUM
14:00 Uhr Konzert Vokalensemble Thonkunst, Leipzig
Ab 15:00 Uhr Kaffee und Kuchen im Café FILUM
Gelegenheiten zum persönlichen Austausch

  • Ganztägig:
    Choroi Instrumente Ausstellung und Möglichkeit zum Erwerb verschiedener Produkte der Karl-Schubert-Werkstätten

Matthias Berg ist es ein großes Anliegen zu zeigen, dass Menschen mit Behinderung ein „normales“ leben führen können. „Mach was draus“, so der Titel seines Buches, das inspiriert, das eigene Leben in die Hand zu nehmen.
Mit 27 Medaillen bei Paralympics und Weltmeisterschaften gehört Matthias Berg zu den erfolgreichsten Behindertensportlern der Welt und ist seit dem Jahr 2000 regelmäßig ZDF-Experte und Co-Moderator bei den Sommer- und Winter-Paralympics. Zudem ist er als Horn-Solist seit über vier Jahrzehnten national und international auf vielen Bühnen beheimatetet. Als Jurist war Berg mehr als zwei Jahrzehnte Führungskraft in der Verwaltung, zuletzt über ein Jahrzehnt Stellvertreter des Landrats im Landkreis Esslingen. In Vorträgen und Seminaren bis in die Vorstandsetagen diverser Unternehmen referierte er zu den Themen Haltung, werteorientierte Führung, Selbstmanagement, Erfolg und Motivation.

Das Vokalensemble Thonkunst aus Leipzig entstand auf Initiative der Diakonie am Thonberg, einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Die dortige Chorarbeit ist eine arbeitsbegleitende Maßnahme in der Diakonie am Thonberg und entfaltet als solche förderpädagogische Potentiale.

Die intensive und anspruchsvolle Auseinander-setzung mit Musik und die Auftritte in der Öffentlichkeit wirken sich äußerst positiv auf viele Bereiche des Arbeitsalltages sowie auf die Persönlichkeit der Mitwirkenden aus.

Die Sängerinnen und Sänger musizieren seit 2008 in der heutigen Besetzung. Das à capella-Ensemble spannt mit seinem Repertoire einen vielseitigen Bogen von Madrigalen bis zu modernen Popsongs und Interpretationen bekannter Jazz-Stücke

Das Café FILUM im Foyer der Musikschule Filderstadt wird von der Karl-Schubert-Gemeinschaft e. V. betrieben. Schwerpunkt-mäßig wird die Cafeteria von Menschen mit Assistenzbedarf geführt, die entsprechend ihrer körperlichen und kognitiven Fähigkeiten eingesetzt und bei Bedarf von Fachkräften unterstützt werden.
In den Karl-Schubert-Werkstätten werden für Menschen mit Behinderung Arbeit, Beschäftigung und Therapie in verschiedenen Handwerks- und Dienstleistungsbereichen sowie in den Bereichen Berufsbildung, Förderung und Betreuung angeboten.

Musikschulleiterin Maria Fiedler und ihr Team freuen sich, mit dem Aktionstag „Inklusion“ etwas am FILUM Alltägliches ins Zentrum zu rücken. „Inklusion und Integration sind etwas Selbstverständliches für uns, auch über das aktive Musizieren von Menschen mit und ohne Behinderung hinaus. Beispielsweise kooperieren wir mit den Karl-Schubert-Werkstätten, die wiederum Seniorinnen und Senioren aus dem Haus am Fleinsbach in unserem Café FILUM begrüßen. Es ist wunderbar, das FILUM immer wieder neu als Ort der Begegnung zu erleben.“

Menü schließen